Aufbauend auf meiner langjährigen Berufserfahrung

und verbunden mit theoretischen Grundlagen, 

setze ich vor allem diese Konzepte und Methoden ein:

 

  • Themenzentrierte Interaktion (TZI)
  • Gestaltpädagogik
  • Zukunftswerkstatt
  • personzentrierte Bildung
  • Biografiearbeit
  • kreative Methoden
  • spirituelle Elemente

 

Praktische Fragestellungen und Themen verknüpfe ich mit theoretisch fundierten Konzepten:

Zum Beispiel: Person-Zentrierte Bildung

Personen-Zentrierung ist seit vielen Jahren in der Behindertenhilfe eine wichtige Grundlage. Mit der UN-BRK und dem Bundesteilhabegesetz erfährt sie zunehmend eine größere Bedeutung.

In der humanistischen Psychologie/ Pädagogik und den daraus entstandenen Konzepten wie TZI oder Gestalt wird 'Person-Zentrierung' u.a. auch mit diesen Stichworten verknüpft: Chairperson, Autonomie, Entwicklung der Persönlichkeit, Achtsamkeit und Bewussheit, Leben im Hier und Jetzt.

Der Bezug zum 'Außen' - zum Sozialraum, zur Gesellschaft -  ist z.B. bei der TZI die Beachtung des 'GLOBE', bei der Gestaltpädagogik die Wahrnehmung der Kontakt-Grenzen.

 

Die Verknüpfung praktischer Erfahrungen und theoretischer Konzepte machen meine Seminare lebendig, es ist 'Arbeiten und Lernen in Balance' mit den vier Faktoren (wie in der TZI):

                             ICH - WIR - THEMA - GLOBE.