Erzählen kann helfen


 

Wir sind wieder in der Werkstatt!                     

 

 Endlich!

Jetzt nach wochenlangem Beschäftigungs-Verbot bist du endlich wieder in der Werkstatt und kannst arbeiten.

Vieles Gewohnte hat sich durch die Corona-Pandemie verändert und wird wohl auch noch längere Zeit anders ablaufen.

 Beispiele:

 Es braucht den körperlichen Abstand, besondere Hygiene –Maßnahmen, den Nasen-Mund-Schutz und vieles mehr. Manche Beschäftigte können auch noch nicht wieder arbeiten.

 

Auch als Frauen-Beauftragte und Vertrauens-Person bist du jetzt wieder gefragt.

In Krisen kann es helfen, sich zu erzählen, wie es einem geht: 

  • Wie habe ich die Zeit erlebt?
  • Was habe ich gut gemacht?
  •  Was macht mir jetzt Freude und Spaß?

 

 Deshalb schlage ich euch vor, miteinander ins Gespräch zu kommen,

den Kontakt zueinander wieder aufzubauen:

 

1. Idee:  So geht es uns im Team

 

 

Um die Arbeit als Frauen-Beauftragte wieder gut zu beginnen,  ist es sicherlich ganz hilfreich,
euch erst in eurem kleinen Team  - Frauen-Beauftragte +  Stellvertreterin + Vertrauens-Person - zu stärken.
Sprecht miteinander über eure Erfahrungen in den letzten Wochen:

  • Wie war die Zeit für euch?
  • Was war schwierig?
  • Was war vielleicht auch gut?
  • Wie ist es jetzt wieder für dich, in der Werkstatt zu sein?

 

 

2.  Idee:  So geht es den Frauen in der WfbM oder auch zuhause oder im Wohnheim

 

 

Die Frauen haben zuhause - allein in ihren Wohnungen, im Wohnheim oder bei Eltern und Angehörigen - vieles erlebt.

Auch da war sicherlich manches gut, manches auch ganz schön schwierig.

 

Überlegt, wie ihr gut in Kontakt zu den Frauen kommen könnt:

  • Könnt ihr mit einzelnen Frauen reden?
  • Oder könnt ihr ganz kleine Gruppen machen?
  • Vielleicht könnt ihr einen Brief an die Frauen schreiben, die noch zuhause sind.

 

 

 

      3.   Idee: Schreibt mir und uns, wie es euch geht und wie ihr Kontakt zu den Frauen wieder aufnehmt

                                                 

Von einigen Frauenbeauftragten weiß ich aus Telefonaten, dass sie gerne wissen möchten,

 was denn die Frauen-Beauftragten in anderen Werkstätten machen und wie es ihnen geht.

 

 

Schreibt mir ein E-Mail oder ruft mich an.

 Ich werde eure Erfahrungen dann hier veröffentlichen.

 

Ich freu mich von euch zu lesen oder zu hören 

 

Anna